Produktkatalog
132-seitiger Produkt-Katalog als Download

Unser Unser 132-seitiger Produkt-Katalog als Download.

Sprache / ProjektregionHändlersucheSuche

Neue Steuerung und neue Zertifizierung

Weitere Investitionen in die Optimierung des Energiemanagements

Das Ziegelwerk Klosterbeuren optimiert sein Energiemanagementsystem und investiert erneut in die Schonung der Ressourcen. Derzeit in der Umsetzung: Im Werk 1 wird die Steuerung für Öfen und Trockner komplett ausgetauscht. Ziel ist es, den Energieverbrauch um weitere sechs Prozent zu reduzieren. Die Investitionssumme beträgt ca. 500.000 Euro.

Schonender Umgang

„Der schonende Umgang mit den Ressourcen ist bei uns fest in den Unternehmenszielen verankert und mit den neuerlichen Investitionen zeigen wir, dass wir diese Ziele nicht nur auf dem Papier stehen haben, sondern auch in die Tat umsetzen“, erklärt Hubert L. Thater, technischer Geschäftsführer des Ziegelwerks Klosterbeuren. Das Unternehmen hatte bereits im Jahr 2012 mehr als eine Million  Euro in Energiesparmaßnahmen investiert und geht diesen Weg konsequent weiter. Unter anderem setzt das Ziegelwerk Klosterbeuren zwei neue Gabelstapler ein, die sich durch einen besonders niedrigen Kraftstoffverbrauch auszeichnen.
„Energiesparen ist bei uns Programm. Wir veranstalten laufend Fortbildungen, um das Bewusstsein bei jedem Einzelnen zu stärken. Nur so können wir besonders nachhaltig agieren“, erklärt Thater.

Weltweit führend

Als erster Mauerziegelhersteller weltweit war das Ziegelwerk Klosterbeuren im vergangenen Jahr vom TÜV Süd für sein ausgeklügeltes Energiemanagementsystem nach DIN EN 16001 zertifiziert worden. Mittler weile erfolgte auch das Audit nach der neuen Norm DIN EN 50001.

Quelle: Jensen Media | Memmingen | 29.07.2013