Produktkatalog
132-seitiger Produkt-Katalog als Download

Unser 136-seitiger Produkt-Katalog als Download.

Verarbeitung Planziegel PFZ mit Dünnbettmörtel

Verarbeitungshinweise Planfüllziegel PFZ mit Dünnbettmörtel

pfz_verarbeitung_1

Wie beim normalen Planziegel-Mauern wird die erste schicht maßgenau in herkömmlichem Mörtel versetzt.

pfz_verarbeitung_2

Der mitgelieferte Dünnbettmörtel wird mit Wasser und dem Quirl angerührt und dann zur Verarbeitung in eine Mörtelwanne gefüllt.

pfz_verarbeitung_3

Der im Eimer angerührte Dünnbettmörtel wird in die Mörtelwanne gefüllt. Hier wird Ziegel für Ziegel kurz eingetaucht. Der Mörtel haftet sofort fest an der Ziegelunterseite.

pfz_verarbeitung_4

Nachdem die erste Schicht auf Mörtel versetzt ist wird noch nicht verfüllt, sondern mit Dünnbettmörtel die Wand in ihrer gesamten Höhe erstellt.

pfz_verarbeitung_5

Der neue PFZ macht Anfänger überflüssig – ein Schnitt durch die Lochreihe im Mittelsteg schafft exakt 2 halbe Ziegel. Ecken, Türlaibungen und Aufzugsschächte können so noch leichter hergestellt werden als bisher.

pfz_verarbeitung_6

Im Mauerverband stehen die Kanäle exakt übereinander. Das ist wichtig für die geschoßhohe Betonverfüllung!

pfz_verarbeitung_7

Erst die fertig gemauerte Wand wird geschoßhoch mit Beton verfüllt. Am rationellsten geht das z.B. in einem Arbeitsgang beim bzw. vor dem Betonieren der Decke.

pfz_verarbeitung_8

Schnelles Bauen ohne aufwendigen Materialwechsel bei Schallschutzwänden. Die fertige Planfüllziegel-Wand bringt hohe Werte im Schallschutz und in der Druckfestigkeit.

pfz_verarbeitung_9

Die Befüllung des Planfüllziegels wird mit Beton C 12/15 (Körnung 0-16, mit Betonverflüssiger) durchgeführt. Danach kann die Decke betoniert werden.

Stumpfstoß (Kij ≈ 7,5 dB)

pfz_verarbeitung_10

Der Stumpfstoß empfiehlt sich aufgrund der Schalllängsleitung nur bis zu einer Flankenlänge von ca. 1 Meter, bei geschoßhohen Fenstern oder Türen bis zu max. 1,5 Metern.

Eingebunden (Kij ≈10,5 dB)

pfz_verarbeitung_11

Mindestens zu 50% in die Außenwand einbindende Wohnungstrennwände verbessern die Stoßstellendämmung bei horizontaler Schallübertragung. Eine Dämmung im Außenbereich vermindert die Wärmebrücke.

Durchgeführt (Kij ≈ 13 dB)

pfz_verarbeitung_12

Wandanschluß einer schalldämmen-den Trennwand aus Planfüllziegeln mit integrierter Wärmedämmung (bauseits einzubringen) durch die Planziegel-Außenwand geführt.

Verarbeitungshinweise Mauerkronen

Offene Mauerkronen sind mit Mörtel zu verschließen.

Sämtliche nach oben offenen Mauerkronen sowie Auflager für Rollladenkästen und Fensterbrüstungen (im Bild farblich gekennzeichnet) sind mit Mörtel oder V.Plus-Vlies zu verschließen.

mauerkrone2

Beim V.Plus-System wird die Fensterbrüstung ohne zusätzlichen Aufwand gegen eindringendes Wasser geschützt. Gleichzeitig werden beste Voraussetzungen für den nachfolgenden Fenstereinbau geschaffen.

Bei Arbeitsende wird eine Lage Vlies aufgebracht.

Bei Arbeitsende wird eine Lage V.Plus®-Vlies aufgebracht und das Mauerwerk so gegen Witterungseinflüsse geschützt – zusätzliches, aufwändiges Abdecken der Mauerkrone entfällt!