Produktkatalog
132-seitiger Produkt-Katalog als Download

Unser Unser 132-seitiger Produkt-Katalog als Download.

Sprache / ProjektregionHändlersucheSuche

Die zwei neuen Ziegel-Laster

Volle Power für den Ziegel-Transport: Mit insgesamt 980 PS und über 41 Tonnen Nutzlast sind die beiden neuen Laster des Ziegelwerks Klosterbeuren immer flott unterwegs. Ausgestattet mit den neuesten Sicherheitsstandards und weiteren Besonderheiten sorgen die beiden Lkw von MAN und VOLVO dafür, dass auch künftig die Qualitätsziegel aus Klosterbeuren schnell und sicher ans Ziel kommen.

„Mit unseren neuen Lastwagen sind wir besser denn je für den Ziegel-Transport gerüstet und können unseren Kunden auch weiterhin einen Top-Service bieten. Toll, dass wir mit unseren neuen Errungenschaften nicht nur sicher, sondern auch besonders ökologisch unterwegs sind. Beide Lkw erfüllen die neue Abgasnorm Euro 6. So können wir auch im Transport-Bereich unserem eigenen Anspruch gerecht werden, einen verantwortungsvollen Umweltschutz zu leisten“, freut sich Thomas Thater, kaufmännischer Geschäftsführer des Ziegelwerks Klosterbeuren.

Das 500 PS starke Power-Paket von VOLVO kann mühelos selbst schwere Ziegel-Lasten von bis zu 21 Tonnen bewegen. Auch das Transportfahrzeug von MAN ist mit seinen 480 PS und einer Nutzlast von bis zu 20 Tonnen ein echter Gewinn für das traditionsreiche Familienunternehmen aus dem Unterallgäu. „Die Investition von über 400.000 Euro zahlt sich für uns wirklich aus. So können wir auch im Bereich des Transports noch effizienter arbeiten “, erklärt Thomas Thater.

Sowohl der mit Automatikgetriebe ausgestattete Lkw von MAN als auch der VOLVO mit 12-Gang I-Shift Getriebe sind mit den neuesten Sicherheitspaketen ausgestattet. Sie verfügen über ein Anti-Blockier-System (ABS), ein elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP) und einen Notbremsassistenten.

Besonderes Sicherheitsplus: Der Anti-Rutschboden, der auf dem Aufbau und den Anhängern der beiden Lastwagen angebracht ist. Er verhindert ein gefährliches Hin- und Herrutschen der Ziegel auf der Ladefläche.

Die beiden Ladekräne mit einer Ausladung von 10,85 Meter (MAN) und 10,90 Meter (VOLVO) garantieren nach dem Transport ein sicheres Abladen der Ziegel. Besonderheit beim VOLVO: Erstmals kam eine hydraulische Vorsteuerung über Joysticks anstatt Kreuzhebel zum Einsatz. Die neu entwickelte Kranabsicherung „Ahmeko“ gewährleistet eine stufenlose Überwachung der Standsicherheit bei gleichzeitiger Anpassung des nutzbaren Kranhubmoments.

Quelle: Jensen-Media, Memmingen Ι 28.04.2016